| Multidisziplinäre
'No em va fer Joan Brossa'

0 Bewertunge

Eines der Vorschläge des XX Festival de Poesia de la Mediterrània  ist diese sensorische, klangliche und plastische Installation, die aus mehreren Passagen von Joan Brossa aus den vierziger und fünfziger Jahren kreiert wurde.

No em va fer Joan Brossa es ist eine Kreation von Cabosanroque, einer Musikgruppe, die sich dem Experimentieren mit den expressiven, musikalischen und szenischen Fähigkeiten von Automatische Mechanikinstrumenten widmet, die aus der Wiederherstellung von Alltagsgegenständen entsteht.

Die Texte von Joan Brossa wurden mit acht Studenten mit besonderen Fähigkeiten des Centro Ocupacional y Especial de Trabajo del Pla de l'Estany en Banyoles (Cataluña) erarbeitet. Jeder von ihnen hat die Gedichte auf eine andere Weise gelesen, bedingt durch ihre Lesebereitschaft und eine ganz bestimmte Diktion.
Von hier aus gibt es in Laia Torrents und Roger Aixut (Cabosanroque) zunächst den Klang, dann den Gegenstand und schließlich die Skulptur.


Mittwoch, 8. Mai, 17:00 Uhr, 17:45 Uhr, 18:30 Uhr, 19:15 Uhr und 20:00 Uhr

Donnerstag, 9. Mai: 6:30 und 19:15 Uhr

Freitag, 10. Mai, 18:30 Uhr, 19:15 Uhr und 20:00 Uhr

Samstag, 11. Mai, 12:00, 12:45, 17:45, 6:30 und 19:15 Uhr.

Sonntag, 12. Mai: 12:00, 12:45, 17:00, 17:45 und 18:30 Uhr.

Montag, 13. Mai, 17:00 Uhr, 17:45 Uhr, 18:30 Uhr, 19:15 Uhr und 20:00 Uhr

Dienstag, 14. Mai, 17:00 Uhr, 17.45 Uhr, 18:30 Uhr, 19:15 Uhr und 20:00 Uhr.

Dauer: 30 Minuten Kapazität begrenzt auf 20 Personen / Funktion.

 

 
Von 5 €
 

Von:

Mittwoch

08 Mai 2019

Bis

Dienstag

14 Mai 2019

   
Adresse Carrer de la Riera, 2A - Palma de Mallorca
Tel (0034) 971 71 33 46
(0034) 971 21 96 96
Email comunicacio...incipal.com
Web http://www....incipal.com
   


Browser fúr Veranstaltungen in Mallorca
Formular um Zentren oder Events zu veröffentlichen