| Zarzuela
'La corte de Faraón 2.0'

2 Bewertunge

Mit Musik von Vicente Lleó und Libretto von Guillermo Perrín und Miguel de Palacios ist La corte de Faraón die am meisten zensierte Zarzuela in der Geschichte. Eine Mischung aus Operette, Zarzuela, Magazin und sogar Cuplé mit einer Geschichte, die aktuelle Themen aus der Vergangenheit wie Zensur, Liebesfreiheit oder die Kunst, Sex so natürlich wie möglich zu genießen, wieder aufgreift.

Der Cor de Calvià und der Associació Cultural Musical Pere Josep Cañellas präsentieren diese Produktion von La corte de Faraón 2.0 im Auditori de Peguera.

Unter der Regie von Romina Colotto und der musikalischen Leitung von Llorenç Gelabert mit Júlia Farrés-LLongueras (Lotha), Fanny Marí (Reina), Gabriel Mas (Casto José), Elías B. Arranz (General Potifar), David Llecha (Pharaoh ), Àngela Aso (Sul), Tonina Vidal (Raquel), Miquel Company (Großpriester), Carlos Sansagustín (Selhá) und José García (Setí).

Musiker: Pau Salvà (Fagott), Catalina Picó (Querflöte) und Svitlana Bens (Klavier).

Eine halbe Stunde vor der Show findet eine kommentierte Einführung in la sala de exposiciones statt.

 
Von 12 €

Kartenvorverkauf:
Kulturajuntament de Calvià
Tel. (0034) 971 13 91 81
escolademusica@calvia.com

 

Von:

Samstag

24 Juli 2021

20:00 h.

Bis

Sonntag

25 Juli 2021

Kommentierte Einführung: 20:00 Uhr.
Konzert: 20:30 Uhr

   
Adresse C/ Pins, 17. Peguera - Calvià
Tel (0034) 971 13 91 81
   


Browser fúr Veranstaltungen in Mallorca
Formular um Zentren oder Events zu veröffentlichen