Aimi Kobayashi

4 Bewertunge

Die junge japanische Pianistin Aimi Kobayashi eröffnet mit diesem Konzert, in dem sie J.S. Bach, Johannes Brahms und Frédéric Chopin.

Aimi Kobayashi (Yamaguchi, 1995) begann im Alter von drei Jahren Klavier zu spielen, gab ihr Konzertdebüt im Alter von acht Jahren und begann ihre internationale Karriere im Alter von neun Jahren. 2005 wurde sie die jüngste Gewinnerin des Japan National Music Competition und konnte seitdem zahlreiche Triumphe verbuchen: 2009 gewann sie den Juniorenpreis des Asia-Pacific International Chopin Piano Competition, 2011 den Yasuko Fukuda, 2012 den dritten Preis bei den Gina Bachauer International Piano Competition for Young Artists und 2021 den vierten Preis beim Warschauer Chopin-Wettbewerb.

Eine aufstrebende Karriere, die es ihr ermöglicht hat, mit mehreren wichtigen Orchestern innerhalb und außerhalb Japans aufzutreten. Darunter unter anderem das Eighteenth Century Orchestra mit Frans Brüggen, die Moscow Virtuosi mit Vladimir Spivakov, das Brazilian Symphony Orchestra mit James Judd oder das Tokyo Philharmonic. Zu seinen jüngsten Auftritten gehören Recitals in La Roque-d'Anthéron und Salle Cortot in Paris sowie Konzerte mit dem Philharmonic Royal de Liège und den Tonhalle-Orchestern.

Aimi Kobayashi hat Werke von Bach, Beethoven, Liszt und Chopin für Warner Classics und Schumann und Beethoven für EMI aufgenommen. Derzeit setzt sie ihre Studium bei Meng-Chieh Liu am Curtis Institute of Music fort.

Konzertprogramm:

Teil Nr. 2 in c-Moll (BWV 826), von Johann Sebastian Bach (Eisenach, Deutschland, 1685-Leipzig, Deutschland, 1750)

Vier Stücke op. 119, von Johannes Brahms (Haamburg, Deutsch, 1833-Wien, Österreich, 1897)

24 Präludien op. 28, von Frédéric Chopin (Zelazowa, Polen, 1810 – Paris, Frankreich, 1849)

Das Chopin-Festival 2022 wird von der Associació Festivals de Valldemossa mit der Schirmherrschaft der Abteilung für Kultur, Kulturerbe und Sprachpolitik des Consell de Mallorca organisiert.

Programm 4 Konzerte im Monat August, die sonntags im Kreuzgang der Cartoixa de Valldemossa mit vier jungen aufstrebenden Pianisten auf dem internationalen Niveau der klassischen Musik stattfinden.

Neben den Konzerten im Kreuzgang können Sie in der Sala Capitular de la Cartoixa vom 5. bis 28. August die Ausstellung Tintaigua des mallorquinischen Plastikkünstlers Mateu Coll sehen, Autor des Plakats für die Neuauflage des Festivals.

 

Claustre de la Cartoixa de Valldemossa

Claustre de la Cartoixa de Valldemossa
(Valldemossa)

 
Von 15 €
 

Sonntag

07 August 2022

21:30 h.

   
Adresse Plaça de la Cartoixa - Valldemossa
   


Browser fúr Veranstaltungen in Mallorca
Formular um Zentren oder Events zu veröffentlichen